Doppelgarage Bilder, Ideen, Inspirationen und Bau

  1. Einfamilienhaus Kleintobel:  Doppelgarage von Architekturbüro Fasulo
  2.  Doppelgarage von Víctor Díaz Arquitectos
  3. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  4.  Doppelgarage von ARTEQUITECTOS
  5.  Doppelgarage von Uptic Studios
  6.  Doppelgarage von GOOD WOOD
  7.  Doppelgarage von SANTIAGO PARDO ARQUITECTO
  8. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  9.  Doppelgarage von TEKTON | テクトン建築設計事務所
  10.  Doppelgarage von TEKTON | テクトン建築設計事務所
  11.  Doppelgarage von Regalraum UK
  12.  Doppelgarage von TEKTON | テクトン建築設計事務所
  13.  Doppelgarage von Júlio Padilha Fabiani - Arquiteto
    Ad
  14.  Doppelgarage von Traço B Arquitetura
  15.  Doppelgarage von アウラ建築設計事務所
  16.  Doppelgarage von アウラ建築設計事務所
  17.  Doppelgarage von アウラ建築設計事務所
  18.  Doppelgarage von アウラ建築設計事務所
  19.  Doppelgarage von CRÜ studio
  20.  Doppelgarage von アウラ建築設計事務所
  21.  Doppelgarage von BOCA ARQUITECTOS
    Ad
  22.  Doppelgarage von Ignacio belline
  23.  Doppelgarage von Motta Viegas arquitetura + design
    Ad
  24.  Doppelgarage von Garageflex
  25.  Doppelgarage von Garageflex
  26.  Doppelgarage von Garageflex
  27.  Doppelgarage von Garageflex
  28.  Doppelgarage von Garageflex
  29.  Doppelgarage von Clix Mais
  30.  Doppelgarage von Clix Mais
  31.  Doppelgarage von Clix Mais
  32.  Doppelgarage von Clix Mais
  33.  Doppelgarage von Clix Mais

Mehr Platz für eure Fahrzeuge – mit einer modernen Doppelgarage

Wer in seiner heimischen Garage gleich zwei Fahrzeuge nebeneinander parken möchte, der sollte sich für eine große Doppelgarage entscheiden, die mit einer Außenbreite von etwa 4,90 Metern genügend Platz für zwei Stellplätze bietet. Im Allgemeinen fordert die Landesbauordnung eine Mindestbreite von 4,50 Metern, die zwar genügend Platz für die Fahrzeuge bietet, allerdings nicht unbedingt für weitere Gegenstände, die von vielen Garagenbesitzern gerne noch zusätzlich untergebracht werden möchten.

Daher empfehlen erfahrene Bauunternehmer für die optimale GarageGarage eine Komfortbreite von sechs bis sieben Metern. Auf diese Weise gibt es beim Aus- und Einsteigen keine Enge, ihr habt genügend Platz zum Einparken und müsst nicht befürchten, bei Unaufmerksamkeit am Morgen das nebenan geparkte Fahrzeug aus Versehen zu beschädigen. Zudem ist die Doppelgarage inzwischen vom Stellplatz für zwei Autos zum wichtigen Stauraum avanciert, der euch genügend Platz für alle Dinge bietet, die im Haus, Keller oder auf dem Dachboden keinen Platz mehr finden. Wenn ihr euch schon lange fragt, wo ihr Fahrräder, Kindersitze, Kartons und sperrige Gartengeräte am besten unterbringen sollt, dann ist eine Doppelgarage definitiv die beste Option. Zudem solltet ihr beim Hausbau im Allgemeinen auch an die Zukunft denken und eine große Garage ist definitiv eine gute Investition, die euch auch im hohen Alter noch zugute kommen wird.

Aus welchen Materialien werden Doppelgaragen am häufigsten gefertigt?

Holz

Wenn ihr derzeit noch auf der Suche nach einer Garage seid, die perfekt zu eurem Haupthaus aus Holz passt, dann werdet ihr nicht darum herumkommen, ein Exemplar aus Holz auszuwählen. Denn das rustikale Material ist einfach die beste Wahl, um euer Heim perfekt zu ergänzen und für ein harmonisches Gesamtbild zu sorgen. Zudem ist Holz im Allgemeinen ein beliebter Werkstoff, der widerstandsfähig ist und ganz leicht an den Stil eures Hauses angepasst werden kann. Bauunternehmen unterstützen euch bei der Planung eurer individuellen Doppelgarage aus Holz, beraten euch in Sachen Beschichtung und können euch auch einen wichtigen Vorteil nennen, der die Entscheidung für das Material Holz sichtlich erleichtert. Denn durch die geringe Wärmeleitfähigkeit bleibt es euch erspart, dass sich Kondenswasser in eurer Garage bildet – auf diese Weise werdet ihr über Jahre eine trockene Garage vorfinden, die relativ wenig Zeit, Geld und Energie erfordert.

Stahl

Ein gängiges Material beim Bau von Doppelgaragen ist Stahl. Widerstandsfähig und robust kommt diese Möglichkeit daher und garantiert zudem einen zeitlosen Stil, der im Grunde genommen zu jedem Haupthaus passen kann. Der moderne Touch ist besonders bei innovativ denkenden Architekten beliebt und da mit einer Feuerverzinkung, beziehungsweise mit einer Aluminium-Zink-Mischung hochwertige Verfahren zur Beschichtung zur Verfügung stehen, wird bei eurer Doppelgarage aus Stahl nur wenig Arbeit anfallen. Das Material trotzt mit der richtigen Beschichtung jeglichen Witterungseinflüssen und Rost, zudem gibt es viele Designs, die mit einer charmanten Symbiose aus Stahl, Holz und Glaselementen spielen und zum Highlight in der ganzen Nachbarschaft werden.

Beton

Eine weitere Möglichkeit zum Bau von robusten Doppelgaragen bietet bewehrter Beton. Dieser wird von Bauunternehmen besonders häufig mit Stahl kombiniert und bewährt sich daher als besonders langlebig und tragfähig. Die Außenwände werden durch einen widerstandsfähigen Putz vor der Witterung geschützt, im Innern wird meist ein wischfester Anstrich angebracht, der hinsichtlich Farbe und Textur ganz individuell an die Wünsche der Bauherren angepasst werden kann. Natürlich bringt bewehrter Beton einen klaren Vorteil mit sich: kostspielige Wartungsarbeiten, die euch noch Jahre nach dem Bau Zeit und Nerv rauben können, fallen fast gänzlich weg. Denn die Doppelgarage aus Beton ist die beste Wahl für all diejenigen, die wenig Energie und Geld in eine regelmäßige Pflege der Garage stecken möchten.

Das Budget für die praktische Doppelgarage

Je nach Stil und Material variiert der Preis für eine Doppelgarage – teilweise sehr stark. Daher solltet ihr euch mit eurem Bauunternehmer genau überlegen, wie viel ihr in den hochmodernen und praktischen Stellplatz für eure Fahrzeuge investieren möchtet. Besonders günstig sind Exemplare aus verzinktem Blech, die bereits ab 2000 Euro erhältlich sind. Entscheidet ihr euch für eine Kombination aus Stahl und Aluminium, müsst ihr mit einem Preis von rund 9000 bis 12000 Euro rechnen. Oder wünscht ihr euch eine Doppelgarage, die gänzlich aus Holz gefertigt wurde? Dann müsst ihr mit einem Preis von 4000 bis 8000 rechnen.

Die Extras

Natürlich ist es mit der Doppelgarage an sich noch nicht getan, denn einige Extras können euch das Alltagsleben enorm erleichtern und auch für zusätzliche Sicherheit sorgen. Besonders beliebt sind Rolltore, die mit einem automatischen Öffner versehen sind – auf diese Weise müsst ihr nach einem langen Tag bei der Arbeit nicht aus dem Auto steigen, um das Garagentor manuell zu öffnen. Natürlich schützt euch die geschlossene Variante im Gegensatz zum Carport vor Diebstahl – dennoch ist die Investition in ein hochmodernes Sicherheitssystem sinnvoll. Und falls ihr eine clevere Verbindung mit dem Haupthaus plant, solltet ihr zusätzlich zum Rolltor und eventuell einem Fenster auch eine Tür berücksichtigen, die euch den leichten Zugang zu allen anderen Dingen in der Garage, wie Fahrräder oder Gartengeräte, ermöglicht.

Beratung und Genehmigungen

Wenn ihr gerade mit dem Gedanken spielt, eine Doppelgarage zu bauen, solltet ihr euch dringend überlegen, ob ihr das Projekt selbst in die Hand nehmen möchtet oder aber lieber Experten kontaktiert. Für ein DIY-Projekt spricht natürlich das geringe Budget, das am Anfang sehr attraktiv erscheint. Allerdings solltet ihr bedenken, dass dabei auch einiges schiefgehen kann und euch professionelle Handwerker vor Schäden in der Zukunft und unvorgesehenen Kosten bewahren können. Zudem helfen euch Bauunternehmen auch dabei, wichtige Formalitäten zu klären, beraten euch hinsichtlich der Baugenehmigung und vermitteln euch die passenden Kontakte im städtischen Bauamt.