Esszimmer Einrichtung, Ideen, Inspiration und Bilder | homify

Esszimmer Einrichtung, Ideen, Inspiration und Bilder

  1. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  2. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  3. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  4. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?

Wie sieht das perfekte Esszimmer aus?

Der Begriff des perfekten Esszimmers kann im ersten Moment etwas irreführend erscheinen, definiert doch jeder seine persönliche Traumvorstellung anders. Was der einen Person gefällt, muss die andere noch lange nicht für gut empfinden. Auch die Bedürfnisse und Anforderungen an ein Esszimmer sind von Person zu Person unterschiedlich: Wer eine große Familie hat und gerne Gäste empfängt, wird den Fokus wahrscheinlich auf das Esszimmer legen und es zum Treffpunkt des Hauses machen. Wer hingegen nur über eine kleinere Wohnfläche verfügt und die gemütliche Atmosphäre aufrecht erhalten will, der integriert den Essplatz am besten als Verlängerung der Küche und funktioniert den bisherigen Nutzraum zur gemütlichen Wohnküche um. Ganz egal, ob ein moderner, klassischer, minimalistischer oder gemütlicher Stil bevorzugt wird: Bei homify gibt es unzählige, passende Esszimmer Ideen, die dabei helfen, das Esszimmer auf die eigenen Wünsche und den persönlichen Geschmack abzustimmen.

Esszimmer Ideen & Inspiration: 

Jeder braucht ab und zu ein bisschen Inspiration – vor allem, wenn es darum geht, das Esszimmer zu gestalten und zu dekorieren. So schön es auch ist, viele Auswahlmöglichkeiten zu haben, kann die komplette Bandbreite möglicher Designs im ersten Moment überwältigend sein und man steht vor der Qual der Wahl. Deshalb gibt es bei homify nicht nur die Möglichkeit, durch tausende von Esszimmerfotos zu stöbern, sondern diese auch nach einem bestimmten Stil zu filtern – von ausgefallen über klassisch bis hin zu modern. Gefällt einem ein Esszimmer besonders gut, kann man dieses in einem eigenen Ideenbuch abspeichern, sodass die Inspiration nie wieder verloren geht. Es lassen sich zudem jederzeit neue Fotos hinzufügen oder entfernen und auch die Reihenfolge der Bilder kann manuell verändert werden – so hat man alle Lieblingsesszimmer stets auf einen Blick!

Wie gestalte ich mein Esszimmer? 

Wenn es darum geht, das Esszimmer zu gestalten, sollte man sich frühstmöglich Gedanken um die Anordnung der Sitzgelegenheiten machen, damit sich die Esszimmermöbel harmonisch in den Raum einfügen. Es ist wichtig, jeden Winkel des Esszimmers schon im Vorhinein auszumessen, sodass die Möbel den Raum perfekt ausfüllen. Ein Esstisch, der zu klein für den Raum ist, lässt die komplette Umgebung karg erscheinen. Des Weiteren sollte bei der Gestaltung auch die Farbwahl nicht unterschätzt werden: Größere Räume können dunkle und mutige Farben vertragen während kleine Räume von neutralen Farben profitieren. Ergänzend zu den Farben spielt auch das Licht eine wichtige Rolle. Um für ausreichend natürliches Licht zu sorgen, empfiehlt es sich, den Esstisch in Fensternähe zu platzieren. In die Wand oder Decke eingelassene Spots können außerdem einzelne Bereiche in Szene setzen und Kerzen sorgen für ein gemütliches Ambiente.

Worauf muss bei Esszimmermöbeln geachtet werden? 

Wenn man Esszimmermöbel aussucht, sollte man immer auch das Design des kompletten Raumes im Hinterkopf haben. Die neuen Möbel sollten sowohl zur Größe und dem Aufbau des Raumes passen als auch zu den bereits vorhandenen Möbeln. Es sei außerdem dazu geraten, die Maße der Möbel vor dem Kauf in einem Grundriss aufzuzeichnen, sodass man einen Eindruck von den Proportionen bekommt. Ein Einzelstück sollte zudem niemals den kompletten Raum dominieren – lieber darauf achten, dass sich der Tisch, die Stühle sowie der Geschirrschrank ergänzen. Bei der Suche nach dem perfekten Esstisch sei dazu geraten, sich Zeit zu nehmen – im besten Fall ist er schließlich eine lebenslange Investition. Sollte er einem irgendwann nicht mehr gefallen, muss man den Tisch nicht gleich austauschen: So empfiehlt es sich beispielsweise, zuerst nur die Stühle auszutauschen und gegebenenfalls mehrere verschiedene miteinander zu kombinieren. Dadurch wird der Tisch plötzlich in einen völlig neuen Kontext gerückt und gefällt meistens gleich viel besser.

Welche Farben für mein Esszimmer? 

Beim EsszimmerdDesign sollte es vermieden werden, zu viele kräftige Farben miteinander zu kombinieren. Besonders harmonisch sind hingegen Creme- und Weißtöne – insbesondere in Kombination mit Holz. Wer ein aussagekräftiges Statement setzen möchte, sollte sich für eine Wand entscheiden, die mit einer flippigen Tapete versehen oder in einer Knallfarbe gestrichen wird. Wichtigste Prämisse: Die Esszimmerdekoration sollte für ein warmes Ambiente sorgen, in dem sich Gäste stets willkommen fühlen. Dies kann auch mittels Pastelltönen und Primärfarben umgesetzt werden, da diese eine gewisse Zurückhaltung mit sich bringen. Wer die Farben im Esszimmer saisonal abstimmen möchte, kann bei der Tischdecke, den Platzsets oder den Stuhlkissen für Abwechslung sorgen. Auch mit Teppichen lässt sich Farbe ins Esszimmer bringen – welche, bleibt letztendlich jedem selbst überlassen. Aber gesagt sei: Organge- und Gelbtöne haben eine appetitanregende Wirkung.

Tipps fürs Esszimmer einrichten: 

Der beste Tipp ist, sich einerseits selbst treu zu bleiben und zu dem eigenen Geschmack zu stehen, während man andererseits allgemeingültige Richtlinien beachtet – wie die Positionierung der Esszimmerstühle und des Tisches sowie die Bedeutung von natürlichem und indirektem Licht. Letztendlich kann jeder gewünschte Stil in das eigene Esszimmer integriert werden: skandinavisch, industrial, klassisch oder modern – den Variationsmöglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt! Um die eigene Kreativität in Schwung zu bringen, kann man bei homify durch sämtliche Stile und Esszimmerideen stöbern. Gleichzeitig sollte man auch die Augen offen halten, wenn man bei Freunden zu Besuch ist – Inspiration findet sich schließlich überall. Je genauer die Wunschvorstellung ist, desto stressfreier lassen sich die Ideen in die Tat umsetzen.

Was gilt es bei der Esszimmer Einrichtung zu beachten? 

Esszimmer gestalten muss gelernt sein! Bei all den Einrichtungsideen und Dekorationsmöglichkeiten kann man schnell abschweifen. Dabei sollte der Fokus immer auf das Wesentliche gelegt werden! Der Esstisch und die dazugehörigen Stühle bilden den zentralen Mittelpunkt und sollten stets ausreichend beleuchtet werden. Bei der Deko gilt: Weniger ist mehr! Vereinzelt können Pflanzen, Bilder oder Kerzen zwar einen gemütlichen Effekt erzielen, doch sollte vor allem der Esstisch nicht zu überladen mit Accessoires sein. Ziel ist es, das Esszimmer zu einem beliebten Treffpunkt für die Familie und Freunde werden zu lassen – einen Ort, an dem man zusammenkommt, gemeinsam isst, quatscht und vielleicht das ein oder Glas Wein miteinander trinkt. Die Balance zwischen Design und Funktionalität sollte dabei immer gegeben sein.

Welcher Boden im Esszimmer? 

Genauso wie in der Küche, ist Hygiene im Esszimmer von größter Bedeutung. Deshalb bietet sich ein Holz- oder Steinboden hier besonders gut an. Je nach Geschmack sorgt Holz für ein warmes und Stein eher für ein kühles Gesamtbild. Es sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass der Esstisch und der Boden nicht aus dem gleichen Material sind, da der Raum sonst schnell sehr trist wirken kann. Um dem Esszimmer ein südländisches Flair zu verleihen, bieten sich Terrakottafliesen an, während Betonboden dem Esszimmer ein minimalistisches Ambiente verleiht. Teppichboden ist nur teilweise ratsam: Statt den kompletten Raum mit Teppichfliesen auszulegen, empfiehlt es sich vielmehr, mithilfe eines kleinen, fabrenfrohen Teppichs – beispielsweise unter dem Esstisch – Gemütlichkeit zu schaffen.

Tipps für die Esszimmer Dekoration:

Im Esszimmer lassen sich vor allem mit Details große Effekte erzielen. Tischdecken, Teelichter, Serviettenringe oder buntes Geschirr verleihen dem Esszimmer im Nullkommanix Persönlichkeit. Das Gute an Tischdeko ist, dass man sie saisonal oder nach Lust und Laune verändern kann und das Esszimmer durch die Wahl verschiedener Farben sofort ein komplett neues, frisches Gesamtbild erhält. Mit Tischsets aus Bambus kann man ein fernes Land zu sich nach Hause holen während Girlanden, Konfetti und Luftschlangen das Esszimmer zu einer Partylocation machen. Ein Tipp für fortgeschrittene Deko-Liebhaber: die Accessoires sogar auf die jeweiligen Gerichte abstimmen. Generell sollte auf ein stimmiges Konzept geachtet werden, bei dem die Deko auf dem Tisch in Relation zum Essen niemals überwiegt.

Welcher Stil für mein Esszimmer?

Esszimmer im Landhausstil: 

Typisch für Esszimmer im Landhausstil sind traditionelle Möbel, meistens aus Holz, weißes Geschirr und weiche Textilien. Die Wände sind überwiegend in Weiß- oder Cremetönen gehalten und die Fenster von karierten oder einfarbigen Vorhängen in warmen Rot- und Orangetönen gesäumt. Gepolsterte Sitzbänke, florale Elemente und viel Holz sorgen für das nötige Maß an Gemütlichkeit.

Moderne Esszimmer:

Moderne Esszimmer haben oft ein minimalistisches Design, das durch kleine Highlights unterbrochen wird. Hier kann man mit Textilien, Farben und Materialien spielen, denn erst der Mix macht moderne Esszimmer komplett. Bunte Stühle können einen schlichten Glastisch im Nullkommanix aufwerten und dem Esszimmer einen individuellen Schliff verleihen. Allerdings sollten auch nicht zu viele Stile miteinander kombiniert werden. Wer auf moderne Bilder oder Kunstdrucke setzen möchte, sollte beispielsweise die Wände weiß halten.

Ausgefallene Esszimmer:

Es gibt endlose Esszimmerideen für Fans des ausgefallenen Stils. Wenn es um ausgefallene Designs geht, ist alles möglich! Also einfach der Fantasie freien Lauf lassen und kreativ werden. Warum nicht mal Blumenmuster mit Animalprints vereinen oder Retromöbel mit modernen Elementen kombinieren? Die wichtigste Regel für ausgefallene Esszimmer lautet: Keine Scheu vor Stilbrüchen – in Hinblick auf Materialien, Farben und Muster. Der Mut zahlt sich garantiert aus!

Skandinavische Esszimmer:

Minimaler Aufwand mit maximalem Effekt: Auch der skandinavische Einrichtungsstil mit seinen harmonischen Gestaltungselementen eignet sich hervorragend für Esszimmer. Natürliche Materialien werden mit weißen Wänden und simplen, aber stilvollen Möbelstücken sowie schlichten Accessoires kombiniert. Ein paar bunte Farbkleckse hier, ein paar geometrische Deko-Objekte dort und fertig ist das perfekte skandinavische Esszimmer.

Minimalistische Esszimmer:

Klare Linien und schlichte Farben - minimalistische Esszimmer sollten strikten Design-Richtlinien folgen. Pastelltöne oder zu dunkle Farben sind ein absolutes No-go und auch bunte Muster oder Vintage Prints sollten tunlichst vermieden werden. Sowohl die Einrichtung als auch die Dekoration in minimalistischen Esszimmern sollte klar und einfach sein. Integrierter Stauraum, weiße Wände und Glasmöbel sind Elemente, die dafür sorgen, dass das Raumkonzept schlicht und dennoch elegant bleibt.

Kleine Esszimmer einrichten: 

Esszimmer gestalten mit Köpfchen: Kleine Esszimmer einzurichten, kann eine große Herausforderung sein. Der Esstisch, die Stühle und ein Esszimmerschrank müssen untergebracht werden. Je nach Grundriss der Wohnung empfiehlt sich ein runder, quadratischer oder rechteckiger Tisch. Die platzsparende Alternative zu Esszimmerstühlen sind Sitzbänke, da sie sich bei Bedarf auch mal unter den Tisch schieben lassen. Auf unserer Platform gibt es unzählige Ideen für kleine Esszimmer, clevere Möglichkeiten für Stauraum oder Tische und Stühle mit Platzsparfunktion. Leuchtende Farben, schwere Materialien und auffällige Muster sollten in kleinen Esszimmern vermieden werden. Helle Farben sowie eine minimalistische Herangehensweise lassen das Esszimmer hingegen größer erscheinen als es in Wirklichkeit ist.