Holztür Ideen, Design, Gestaltung und Bilder

  1. Haustür:  Holztür von Tischlerei Marco Schartau
  2. Ein Ensemble aus Cortenstahl, geflochten mit Holz, Stein und dem Licht des Süden kombiniert:  Holztür von 2kn architekt + landschaftsarchitekt Thorsten Kasel + Sven Marcus Neu PartSchG
  3. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  4.  Holztür von Erim Mobilya
  5.  Holztür von Pierre Bernard Création
  6.  Holztür von M/s Studio7 Architects
  7.  Holztür von Tebmar
  8. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  9.  Holztür von Conely
  10.  Holztür von Conely
  11.  Holztür von FPL srl
  12.  Holztür von كاسل للإستشارات الهندسية وأعمال الديكور في القاهرة
  13.  Holztür von كاسل للإستشارات الهندسية وأعمال الديكور في القاهرة
  14.  Holztür von Obed Clemente Arquitectos
  15.  Holztür von Socrates Architects
  16.  Holztür von Adriano Esquadrias
  17.  Holztür von Creer y Crear. Arquitectura/Diseño/Construcción
    Ad
  18.  Holztür von すずき/suzuki architects (一級建築士事務所すずき)
  19.  Holztür von RFoncerrada arquitectos
  20.  Holztür von Adriano Esquadrias
  21.  Holztür von Adriano Esquadrias
  22.  Holztür von HIGUERA ARQUITECTOS
  23.  Holztür von ООО Ланкони
  24.  Holztür von كاسل للإستشارات الهندسية وأعمال الديكور في القاهرة
  25.  Holztür von كاسل للإستشارات الهندسية وأعمال الديكور في القاهرة
  26.  Holztür von CLAMA Creative
  27.  Holztür von .8 / TENHACHI
  28.  Holztür von Athalia cocinas y Carpinteria
    Ad
  29.  Holztür von Athalia cocinas y Carpinteria
    Ad
  30.  Holztür von 범블비디자인
  31.  Holztür von 범블비디자인
  32.  Holztür von Daniele Arcomano
    Ad
  33.  Holztür von 株式会社クレールアーキラボ

Holztüren – bewährte Türklassiker mit Charme und Style

Holztüren sind die Klassiker unter den TürenTüren, die bereits seit Jahrhunderten zum Einsatz kommen und bis heute nicht an Popularität verloren haben. Kein Wunder: Sie überzeugen mit einer facettenreichen Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten, passen sich jedem Wohnstil an, bringen Wärme und natürliche Wohnlichkeit in jedes Zuhause und sind noch dazu pflegeleicht, langlebig und ökologisch. Bei uns erfahrt ihr, was Holztüren so beliebt macht, welche Arten und Typen es gibt und wie es im Hinblick auf Pflege und Sicherheit aussieht.

Vorteile von Holztüren

Egal, ob als Haus- oder Zimmertür: Holz hat im Vergleich zu anderen Materialien einige entscheidende Vorteile zu bieten. So sind Türen aus Holz sowohl pflegeleicht als auch langlebig und noch dazu bieten sie ein deutlich geringeres Verletzungsrisiko als beispielsweise Metall- oder Glastüren. Sie sind stabil, aber nicht scharfkantig und schwer. Dazu kommt, dass Holztüren eine sehr gute Wärmedämmung besitzen und somit aktiv zum Einsparen von Energie beitragen können. Auch in ästhetischer Hinsicht bringen Türen aus Holz attraktive Vorzüge mit sich: Sie sind relativ unempfindlich gegenüber Kratzern und Stößen und bleiben dadurch sehr lange schön. Außerdem bringt das Naturmaterial Holz eine besonders warme und wohnliche Note ins Haus, was ebenfalls nicht zu unterschätzen ist. Als letzten Aspekt wollen wir noch die unglaubliche Vielfalt in Sachen Gestaltung aufzählen, die mit einer Holztür möglich sind: Von modern-minimalistischen Designs über rustikale Landhaus-Styles bis hin zu derbem Industrial Flair oder romantisch-verspielten Vintage-Looks bieten diese Türen für jeden Geschmack und Einrichtungsstil die passende Lösung.

Arten von Holztüren

Die große Vielfalt von Holztüren spiegelt sich nicht nur im Stil wider, sondern auch im Typ der Tür, der Machart, der Qualität und nicht zuletzt in der Art des Holzes, welches zum Einsatz kommt. Grundsätzlich kann man aus jedem beliebigen Holz Türen fertigen. Für den ungeschützten Außenbereich eignen sich vor allem harte Nadelhölzer, ansonsten ist alles möglich, was gewünscht wird, von Ahorn bis Eiche und von Kirsche bis Lärche. Die einzelnen Holzarten unterscheiden sich hinsichtlich Färbung, Festigkeit und Maserung voneinander. Sie alle sind jedoch für sämtliche Arten von Türen, von Schiebetüren bis zu Innentüren mit Zarge, geeignet.

Innentüren aus Massivholz

Innentüren aus Massivholz sind der Klassiker schlechthin in Sachen Türen und eine besonders edle und hochwertige Variante für das Interior Design. Diese Art von Tür vermittelt Ursprünglichkeit und Natürlichkeit in Verbindung mit Exklusivität. Das Material Holz sowie die individuelle Verarbeitung machen jede Vollholztür zu einem unverwechselbaren Unikat. Solche Türen kommen meistens als Zimmertüren mit Zarge vor und man kann sie entweder roh belassen, lasieren, ölen oder lackieren.

Lackiertes Holz

Wer die Vorteile einer hochwertigen Massivholztür genießen möchte, mit dem naturbelassenen Holz-Look aber nichts anfangen kann, der kann zu lackierten Vollholztüren greifen oder seine Zimmertür aus Holz selbst lackieren. Besonders beliebt sind in modernen Häusern weiß lackierte Türen, die eine besondere Frische und Freundlichkeit ausstrahlen, sowie lackierte Schiebetüren aus Holz.

Furniertüren

Funiertüren sind Innentüren, welche mit einem Furnier bezogen sind. Im Kern befindet sich kein Massivholz, sondern eine formstabile und schalldämmende Röhrenspanplatte. Somit ist die Furniertür wesentlich preisgünstiger zu haben als die Vollholzvariante und bietet dennoch optisch die gleichen Vorteile, da die obere Schicht aus Echtholzfurnier besteht.

Haustüren aus Holz

Holztüren kommen nicht nur im Innenraum zum Einsatz, sondern auch als Haustür, welche Wärme und Natürlichkeit ausstrahlt, unterschiedlichste gestalterische Möglichkeiten bietet und mit Langlebigkeit, Einzigartigkeit und einem überzeugenden Ökoprofil punktet. Bei den meisten Haustüren aus Holz handelt es sich um Massivholztüren. Es gibt aber auch Türblätter, die in einer sogenannten Sandwichbauweise gefertigt werden und den Vorteil haben, dass sie Lichtausschnitte und besondere Designs ermöglichen. Besonders gerne kommt Holz an der Haustür in Kombination mit anderen Materialien wie Glas oder Aluminium zum Einsatz.

Pflege von Holztüren

Holz ist gerade im Innenraum extrem langlebig und ziemlich pflegeleicht. Bei den meisten Innentüren aus Holz reicht es, sie hin und wieder trocken abzuwischen. Mit Wasser sollte man gerade bei rohem Holz vorsichtig sein und es nur sehr sparsam einsetzen. Lackierte Holztüren hingegen kann man durchaus mit einfacher Seifenlauge feucht reinigen. Wichtig: Keine aggressiven Scheuermittel verwenden und die Tür im Anschluss unbedingt gründlich trockenwischen. Naturbelassene Holztüren kann man mit Ölen oder Wachsen vor Schäden und Verunreinigung schützen. Entstehen doch mal hartnäckigere Flecken, kann man sie mit extrem feinem Schleifpapier vorsichtig abschleifen. Trittspuren im unteren Bereich der Tür lassen sich übrigens oft ganz einfach mit einem Radiergummi entfernen. Tiefe Kratzer, die wirklich störend ins Auge fallen, kann man mit einem Holzreparaturset aus dem Baumarkt kaschieren.

Sicherheit von Holztüren

Der Sicherheitsaspekt spielt bei Türen generell eine wichtige Rolle, ob es nun um Einbruch- oder Brandschutz oder ganz einfach um die Unfallgefahr im Haushalt geht. Was den letzteren Punkt betrifft, sind Holztüren deutlich risikoärmer als zum Beispiel Glas- oder Metalltüren. Sie können nicht zersplittern, sind unübersehbar und haben keine allzu scharfen und spitzen Kanten und Ecken. Darüber hinaus sind sie nicht zu schwer und eher weich im Material. Wählt man eine Haustür aus Holz, sollte man unbedingt darauf achten, dass sie so einbruchssicher wie möglich ist, was vor allem durch ein hochwertiges Material und eine fachgerechte Verarbeitung sichergestellt wird. Darüber hinaus kann man mit bestimmten Schlössern, Riegeln und Bügeln nachrüsten. Und auch im Hinblick auf den Brandschutz gibt es inzwischen zahlreiche Feuerschutztüren aus dem vielseitigen Naturmaterial. Experten können euch hier gut beraten.