Jugendzimmer Einrichtung, Inspirationen, Ideen und Bilder

  1. Sunshine 154:  Jugendzimmer von Living Fertighaus GmbH
  2. Interieur Design Kinderzimmer:  Jugendzimmer von Stilholz Pioch
  3. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  4. Interieur Design Kinderzimmer:  Jugendzimmer von Stilholz Pioch
  5. Interieur Design Kinderzimmer:  Jugendzimmer von Stilholz Pioch
  6. Interieur Design Kinderzimmer:  Jugendzimmer von Stilholz Pioch
  7. Interieur Design Kinderzimmer:  Jugendzimmer von Stilholz Pioch
  8. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  9. LIGHT AND BLUE:  Jugendzimmer von Tobi Architects
  10. LIGHT AND BLUE:  Jugendzimmer von Tobi Architects
  11. LIGHT AND BLUE:  Jugendzimmer von Tobi Architects
  12. LIGHT AND BLUE:  Jugendzimmer von Tobi Architects
  13. Moderne Wandgestaltung für Jugendzimmer:  Jugendzimmer von Loft Design System Deutschland
    Ad
  14. Aufbewahrung Kinderzimmer:  Jugendzimmer von Tischlerei Hegering
  15.  Jugendzimmer von Style Home
  16.  Jugendzimmer von ALTS DESIGN OFFICE
  17.  Jugendzimmer von Kata Design
  18.  Jugendzimmer von Công Ty TNHH Archifix Design
  19.  Jugendzimmer von Дизайн студия 'Дизайнер интерьера № 1'
  20.  Jugendzimmer von Дизайн студия 'Дизайнер интерьера № 1'
  21.  Jugendzimmer von 'PRimeART'
  22.  Jugendzimmer von  Tatiana Sukhova
  23.  Jugendzimmer von LK Studio Arquitetura
  24.  Jugendzimmer von MN Arquitetura e Urbanismo
  25.  Jugendzimmer von 達譽設計
    Ad
  26.  Jugendzimmer von lux.Plus
  27.  Jugendzimmer von DECOR DREAMS
    Ad
  28.  Jugendzimmer von Buro19.1
  29.  Jugendzimmer von n design studio
  30.  Jugendzimmer von A! Emotional living & work
  31.  Jugendzimmer von Дизайн элитного жилья | Студия Дизайн-Холл
  32.  Jugendzimmer von HD PROJEKT
  33.  Jugendzimmer von Fenice Interiors

Jugendzimmer

Jugendliche haben ihren eigenen Kopf und ein Jugendzimmer für sie einzurichten kann sehr anspruchsvoll sein. Es gilt nicht mehr vorrangig, den Bedürfnissen der Eltern gerecht zu werden, sondern vor allem auch die Wünsche der Jugendlichen zu beachten – und die können weit von den Vorstellungen der Eltern abweichen. So soll das Jugendzimmer der perfekte Ort sein, um hier in Ruhe Freunde treffen, ausschlafen, Musik hören, doch auch Hausaufgaben machen und lernen zu können. Dabei gilt, wie bei dem Kinderzimmer auch – es liegt fast immer irgendetwas herum und es ist genügend Stauraum gefragt, um Ordnung herstellen zu können.

Das passende Design fürs Jugendzimmer

Bloß nicht kindisch! Das ist oft die Devise von Jugendlichen, wenn es ums Design ihres Zimmer geht. Am besten wird man dem gerecht, wenn man sich an den Interessen des Jugendlichen orientiert und ihre Hobbys für die Gestaltung mit einbezieht. So kann man ein Regal aus einem alten Skateboard konstruieren, der Gitarre einen Ehrenplatz an der Wand einrichten, die CD-Sammlung mit einem LED-beleuchteten CD-Regal in Szene setzen oder dem Lieblings-Star eine ganze Posterwand widmen.

Eine moderne Wandgestaltung

Zartblau und glitzernd Violett mögen die bevorzugten Farben fürs Mädchen- oder Jungenzimmer gewesen sein, im Jugendzimmer jedoch sind meist ganz andere Töne gefragt. Die Wandgestaltung kann hier ganz unterschiedlich aussehen und sich, wie die Gestaltung des Zimmers generell, am Charakter und den Interessen des Jugendlichen orientieren. Eine günstige Möglichkeit, die Wände zu gestalten, bietet das Streichen. Hilft hierbei die ganze Familie mit, schafft man gemeinsame Momente und ist die Farbe mal nicht mehr so heiß begehrt, wie am Anfang, kann man erneut den Pinsel schwingen. Im Jugendzimmer sind kräftige Farben oft gern gesehen – ein tiefes Violett, ein kräftiges Braun, ein knalliges Orange oder ein dunkles Rot – all diese Farben können hier gut zum Einsatz kommen. Vor allem bei kleinen Zimmern sollte man allerdings darauf achten, dass sie nicht überhand nehmen und kann beispielsweise nur eine Wand farbig, die anderen dagegen weiß streichen.

Praktisch sind zudem Schablonen und Wandtattoos, mit denen sich Akzente setzen lassen. So kann man Sportmotive an die Wand zaubern, aber auch freche Sprüche oder Motive aus der Welt der Kunst oder Musik. Junge Reiselustige dagegen freuen sich über eine riesige Weltkarte an der Wand, auf der sie markieren können, wo sie schon überall gewesen sind oder wo sie noch hin möchten. Fehlen dürfen in einem Alter, in dem sich nicht nur die ganze Welt, sondern auch der eigene Körper zu verändern scheint, ein Spiegel. Am besten sind Ganzkörperspiegel, in denen man am Morgen prüfen kann, ob das Outfit passt.

Die richtigen Möbel fürs Jugendzimmer finden

Bei der Auswahl der Möbel fürs Jugendzimmer gelten die gleichen Ansprüche wie fürs Kinderzimmer auch – sie müssen funktional sein und Stauraum bieten. In ein Jugendzimmer muss meistens eine ganze, kleine Welt passen. Da profitierte man von multifunktionalen Möbeln und cleveren Einrichtungsideen. Muss fürs Jugendzimmer ein neues Bett her, sollte man einerseits auf die richtige Größe und die Qualität von Lattenrost und Matratze achten, andererseits auch auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. So sind vor allem für kleine Räume Hochbetten praktisch, unter denen der Schreibtisch Platz hat, beliebt sind aber auch Betten, die sich im Handumdrehen in eine Couch umwandeln lassen und so schnell zur gemütlichen Chillzone für Nachmittage mit den Freunden werden. Haben die Jugendlichen öfter Übernachtungsgäste, eignet sich ein Bett gut, das mit einer ausziehbaren Liegefläche ausgestattet ist. Auch Stauraum kann man mit dem Bett schaffen, indem man auf ein Modell zurückgreift, dass mit zusätzlichen Kästen oder Schubladen ausgestattet ist.

Der Schreibtisch ist – wenn auch oft nicht der beliebteste Ort – im Jugendzimmer ein besonders wichtiges Möbelstück. Jugendliche verbringen häufig viel Zeit am Schreibtisch, daher sollte auf die passende Größe, die Beleuchtung und die Ergonomie geachtet werden. Optimal ist ein Schreibtisch, auf dem mehrere Bücher und Hefte nebeneinander Platz haben und über oder neben dem Regale für Bücher und Accessoires angebracht sind. Eine Schreibtischleuchte sollte so angebracht sein, dass das Licht beim Schreiben keine Schatten wirft - bei Rechtshändern also möglichst links und bei Linkshändern möglichst rechts.

Neben Bett und Schreibtisch benötigen Jugendliche in ihrem Zimmer einen eigenen Kleiderschrank. Dieser ist möglichst geräumig und bietet Platz für Schul- und Freizeitklamotten. Damit es einfacher wird, hier Ordnung zu halten, können praktische Ordnungssysteme für den Kleiderschrank genutzt werden, wie spezielle Schachteln mit vielen Fächern für Socken, Accessoires und Co. Und wenn es mit der Ordnung gar nicht klappen will, kann Hilfe von außen nützlich sein. Wie wäre es beispielsweise, bei der Gestaltung des Jugendzimmers einen erfahrenen Interior Designer zu Rate zu ziehen, der den Ansprüchen der Jugendlichen genauso gerecht wird wie den Vorstellungen der Eltern?

Beleuchtung – ein geschickter Mix aus direktem und indirektem Licht

Die Beleuchtung trägt entscheidend zu einem wohligen Ambiente im Jugendzimmer bei, muss aber auch viele Ansprüche erfüllen. So ist zunächst einmal eine gute Allgemeinbeleuchtung gefragt. Diese kann durch eine coole Hängeleuchte an der Decke oder durch in die Decke eingelassene Spots erzielt werden. Beliebt sind auch Lampen mit Seilsystem, die sich von einer Seite der Zimmerdecke bis zur anderen spannen lassen und mit mehreren Spots ausgestattet sind. Am Schreibtisch und am Bett, wo gelesen und gelernt wird, benötigen Jugendliche eine gute Direktbeleuchtung. Hierbei gibt es viele Möglichkeiten – angefangen bei der klassischen Tischlampe bis hin zur stylischen Stehlampe. Indirekte Beleuchtung sorgt dafür, dass ein beruhigendes, entspanntes Ambiente geschaffen werden kann. Hierfür eignen sich Wandleuchten, aber auch coole Leuchtbänder oder schöne Lichterketten.