Küchen Ideen, Design, Gestaltung und Bilder

  1. moderne Küche von The design house
    Premium
  2. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrer Küche?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrer Küche?
  3. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrer Küche?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrer Küche?
  4. moderne Küche von Partner Design
    Premium
  5. LEBENSRAUM ERWEITERT II: moderne Küche von ONE!CONTACT - Planungsbüro GmbH
    Premium
  6. moderne Küche von RestyleXL
    Premium
  7. moderne Küche von RestyleXL
    Premium
  8. OASE IN DER STADT: moderne Küche von ONE!CONTACT - Planungsbüro GmbH
    Premium

Landhausküche

Der Landhausstil erfreut sich in den Innenräumen ebenso anhaltender Beliebtheit wie das Landhaus an sich – kein Wunder, denn mit warmen Farben und natürlichen Materialien strahlt er besonders viel Gemütlichkeit aus und macht das Zuhause zu einem Rückzugsort, an dem man sich jederzeit wohlfühlen kann. Im Gegensatz zu einer Küche im modernen Stil, die durch gerade Linien und schlichte Formen gekennzeichnet ist, weist eine Landhausküche durchaus verspielte Elemente auf. Diese können bei der Auswahl der passenden Küchenmöbel im Landhausstil zum Tragen kommen, aber auch bei der Wahl der Textilien und Dekorationen oder aber bei der Wandgestaltung.

1. Eine Küche im Landhausstil – klassisch oder modern?

Der Landhausstil muss keineswegs altmodisch wirken, auch wenn er zumeist an die guten, alten Zeiten erinnern soll. Wer sich eine Küche im klassischen Landhausstil wünscht, kann beispielsweise auf schwere Küchenmöbel aus robuster Eiche zurückgreifen. Moderne Landhausküchen dagegen wirken leichter und setzen auf hellere Töne, wie Weiß oder helle Naturfarben, ohne dabei den Landhausstil aus den Augen zu verlieren.

2. Die Landhausküche planen

Beim Neubau muss bei der Planung der Küche schon bei der Entscheidung angefangen werden, in welchem Raum oder in welcher Etage die Küche eingerichtet werden soll. Dabei kommt es auf verschiedene Gesichtspunkte an. Zum einen geben vorhandene Wasseranschlüsse zum Teil von vornherein den Ort der Küche vor. Wer diese verlegen möchte, sollte sich über die Möglichkeiten und die hierfür entstehenden Kosten informieren. Ein weiterer Gesichtspunkt ist die gewünschte Raumanordnung. In vielen modernen Einfamilienhäusern wird die untere Etage dem gemeinsamen Wohnen gewidmet – oft in Form von einem offenen Raumkonzept. Hierbei wird die Küche als amerikanische Küche mit Kücheninsel oder Küchentresen in den Wohnraum integriert. Der große Vorteil hierbei ist, dass einerseits ein fließendes, luftiges Ambiente entstehen und andererseits die Kommunikation erleichtert wird. Zudem ist dieses Raumkonzept besonders für Familien mit kleinen Kindern geeignet, da man diese wunderbar im Blick behalten kann, wenn man gerade das Essen zubereitet oder anderweitig in der Küche werkelt, während die Kleinen im Wohnzimmer spielen. Wer die Landhausküche in der oberen Etage installieren möchte, sollte hierbei auf die Statik achten und gegebenenfalls den Rat eines Statikers einholen, denn vor allem robuste Küchenmöbel aus Holz können einiges an Gewicht aufweisen.

Bei der Einrichtung der Küche sollte man einerseits darauf achten, dass die Möbel so geplant werden, dass genügend Bewegungsfreiheit bleibt und Abstände sinnvoll gewählt werden. Andererseits sollte auch genügend Arbeitsfläche und genügend Stauraum vorhanden sein. Hierbei kann ein Küchenplaner wertvolle Dienste erweisen.

3. Die Wahl der Küchenfronten

Bei der Gestaltung der Landhausküche wählt man nicht nur die Farbe und das Material von Boden und Wänden, sondern auch das passende Material für Fronten und Arbeitsplatte. Zu den klassischen und auch beliebtesten Materialien für die Landhausküche gehört Massivholz. Holz wirkt sofort warm und gemütlich, ist unbehandelt aber etwas pflegeintensiver als andere Materialien, da es regelmäßig geölt oder gewachst werden muss. In der Küche wird aufgrund der hier entstehenden Feuchtigkeit daher empfohlen, die Oberflächen mit Lack zu versiegeln. Transparenter Lack sorgt dafür, dass das Holz vor Umwelteinflüssen geschützt bleibt und sich reinigen lässt, ohne dass hierbei die Naturholzoptik beeinträchtigt wird. Das Design von Vollholzküchen kann ganz unterschiedlich sein. Die verschiedenen Hölzer mit ihrer unterschiedlichen Farbe, die von fast Weiß über Rötlich bis hin zu Dunkelbraun beziehungsweise nahezu Schwarz reichen kann, bieten für jeden Geschmack das Richtige. Hinzu kommt eine Vielfalt an Maserungen, die aus jeder Landhausküche aus Vollholz ein Unikum macht.

Statt Holz kommen hinsichtlich der Küchenfronten auch Kunststoff- oder Schichtstofffronten in Frage. Hierbei wird eine Dekorschicht auf eine Trägerplatte aufgebracht. Diese Fronten sind günstiger als Vollholzfronten, können aber deren Optik bieten. Zudem gelten Fronten aus Kunststoff oder Schichtstoff als pflegeleicht und feuchtigkeitsunempfindlich.

4. Die Arbeitsplatte

Die Arbeitsplatte muss in einer Küche am meisten aushalten – heiße Töpfe ebenso wie Wasserspritzer, schwere Gegenstände und vieles, was Kratzer verursachen kann. Wie bei den Fronten auch, sind Arbeitsplatten aus Vollholz verfügbar, gelten aber als relativ pflegeaufwendig und können bei zu viel Feuchtigkeit aufquellen. Allerdings verzeiht Vollholz Kratzer, verleihen diese ihm doch erst seinen urigen Charakter, und lassen sich bei Bedarf erneut abschleifen und mit einer neuen Schutzschicht versehen. Ein weiterer Klassiker sind Natursteinplatten, zum Beispiel aus Granit oder Marmor. Diese wirken sehr hochwertig, sind unempfindlich gegen Hitze, Kratzer und Wasser, aber auch dementsprechend kostenintensiv. Kostengünstiger und pflegeleicht sind Arbeitsplatten aus Kunststoff, die in den verschiedensten Dekoren verfügbar sind. Über weitere Möglichkeiten, zur Verfügung stehende Designs und die richtige Pflege von Küchenarbeitsplatten kann der Küchenplaner beraten.

5. Wand und Boden in der Landhausküche

Damit die Landhausküche ein harmonisches Wohngefühl vermittelt, kommt es nicht nur auf die Wahl der Küchenmöbel an sich an, sondern auch auf die entsprechende Gestaltung von Wand und Boden. Bei einer kleinen Küchen bietet sich eine helle Wandgestaltung an. Schlichtes Weiß lässt den Raum größer wirken und die Landhausmöbel perfekt zur Geltung kommen. Abwechslung kann hierbei ein mit schicken Fliesen im Landhausstil gestalteter Fliesenspiegel bieten sowie eine ansprechende Dekoration, etwa mit Blumen oder mit dekorativer Keramik. Wer sich eine Alternative zu Weiß wünscht, kann auch ein helles Gelb oder andere, passende Pastellfarben in Betracht ziehen. In größeren Räumen kann man die Wände auch mit kräftigeren Farben oder mit Mustern in Szene setzen. Eine tolle Idee, die zu jeder Küche passt, ist zudem, eine Wand komplett mit Tafelfarbe in eine Tafel umzuwandeln. Diese lässt sich immer wieder kreativ mit Kreide gestalten und kann zugleich als praktischer Einkaufszettel und für Notizen genutzt werden.

Der absolute Klassiker sind für den Küchenboden Fliesen. In Natursteinoptik greifen sie optimal das Konzept der Landhausküche auf. Wer es moderner mag, kann auch besonders große Fliesen in rechteckiger Form wählen, beispielsweise in elegantem Anthrazit, das natürliches Holz stilvoll kontrastiert. Denkbar ist ein einer Landhausküche zudem ein Holzboden, sei es in Form von Naturholzdielen oder in Form von hochwertigem Laminat. Solche Ideen – und viele mehr – haben professionelle Interior Designer und Innenarchitekten parat.