Mehrfamilienhaus: Hausbau, Architektur und Bilder

  1. Objekt 176 / meier architekten:  Mehrfamilienhaus von meier architekten
  2.  Mehrfamilienhaus von Architecture Creates Your Environment Design Studio
    Ad
  3. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  4.  Mehrfamilienhaus von Architecture Creates Your Environment Design Studio
    Ad
  5.  Mehrfamilienhaus von Architecture Creates Your Environment Design Studio
    Ad
  6.  Mehrfamilienhaus von Architecture Creates Your Environment Design Studio
    Ad
  7.  Mehrfamilienhaus von Architecture Creates Your Environment Design Studio
    Ad
  8. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  9. Wohnhaus - Mehrgenerationenwohnen - Ansicht von Südwesten:  Mehrfamilienhaus von iDlabs Studio für Architektur + Design
  10. Wohnhaus - Mehrgenerationenwohnen - Ansicht von Südosten:  Mehrfamilienhaus von iDlabs Studio für Architektur + Design
  11. Wohnhaus - Mehrgenerationenwohnen - Übersicht:  Mehrfamilienhaus von iDlabs Studio für Architektur + Design
  12. :  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  13. :  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  14. :  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  15. :  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  16. :  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  17. :  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  18. :  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  19. Choáng Ngợp Với Sự Lung Linh Của Thiết Kế Biệt Thự Phố Ở Long An:  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  20. Choáng Ngợp Với Sự Lung Linh Của Thiết Kế Biệt Thự Phố Ở Long An:  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  21. Choáng Ngợp Với Sự Lung Linh Của Thiết Kế Biệt Thự Phố Ở Long An:  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  22. Choáng Ngợp Với Sự Lung Linh Của Thiết Kế Biệt Thự Phố Ở Long An:  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  23. Umlaufende Balkone mitten im Grünen:  Mehrfamilienhaus von Juho Nyberg Architektur GmbH
  24. Umlaufende Balkone mitten im Grünen:  Mehrfamilienhaus von Juho Nyberg Architektur GmbH
  25. Baugruppe Landau:  Mehrfamilienhaus von Esther Karcher Architekten
  26. GRAND OUEST, Frankfurt:  Mehrfamilienhaus von ESCON GmbH
  27. :  Mehrfamilienhaus von laixaynhapho92
  28.  Mehrfamilienhaus von Architecture Creates Your Environment Design Studio
    Ad
  29. Umbau, Sanierung und Erweiterung eines Stadthauses:  Mehrfamilienhaus von Architekturbüro Pongratz
  30. Umbau, Sanierung und Erweiterung eines Stadthauses:  Mehrfamilienhaus von Architekturbüro Pongratz
  31. Umbau, Erweiterung und energetische Sanierung eines 3 - Familienhaus, KFW 55:  Mehrfamilienhaus von Architekturbüro Pongratz
  32. Umbau, Erweiterung und energetische Sanierung eines 3 - Familienhaus, KFW 55:  Mehrfamilienhaus von Architekturbüro Pongratz
  33. Umbau, Erweiterung und energetische Sanierung eines 3 - Familienhaus, KFW 55:  Mehrfamilienhaus von Architekturbüro Pongratz

Was ist ein Mehrfamilienhaus?

Als Mehrfamilienhaus wird ein Gebäude bezeichnet, in dem sich mehr als drei Wohneinheiten befinden. Dementsprechend bestehen Mehrfamilienhäuser meistens aus mehreren Eigentumswohnungen. Häufig beherbergen sie neben Eigentumswohnungen aber auch noch eine zusätzliche Gewerbeeinheit. Ein Wohnhaus, in dem sich nur zwei Wohneinheiten befinden, sei es in Form von zwei eigenständigen Eigentumswohnungen oder mit einer Einliegerwohnung, wird nicht als Mehrfamilienhaus, sondern als Zweifamilienhaus bezeichnet. Hat ein Gebäude dagegen zwei Wohneinheiten mit separatem Hauseingang, wird es als Doppelhaus bezeichnet – als Haus, das sich aus zwei Häusern zusammenfügt.

Die Verbreitung von Mehrfamilienhäusern in Deutschland

Das Institut Wohnen und Umwelt (IWU) in Darmstadt geht in seiner “Deutschen Gebäudetypologie” davon aus, dass etwa 38 % der Wohneinheiten und 31 % der Wohnfläche in Deutschland über Mehrfamilienhäuser bereitgestellt werden. Damit bietet das Mehrfamilienhaus den nach dem Einfamilienhaus am meisten genutzten Wohnraum. Der größte Anteil der Wohnfläche ist hierbei in den Jahren 1958 bis 1968 sowie 1995 bis 2001 entstanden.

Mehrfamilienhäuser in verschiedenen Materialien und Farben

Mehrfamilienhäuser sollen das vorhandene Grundstück optimal ausnutzen und hier viel Wohnraum zur Verfügung stellen. Damit dies gelingt, benötigt es einer genauen Planung und der passenden Materialien. Leichtbauweisen unter Verwendung von Materialien, wie Holz und Lehm sind nur bei Häusern realisierbar, die nur wenige Etagen umfassen. Konsequent für den Hochbau genutzte Grundstücke allerdings erfordern die Verwendung von Material, wie Beton, Metall oder Backstein. Wie das Magazin baustoff Partner berichtet, ist Mauerwerk die bevorzugte Wandkonstruktion für den Hausbau und etwa 76 % der neu errichteten Wände werden aus Mauerwerk errichtet. So gilt Mauerwerk auch bei der Errichtung von Mehrfamilienhäusern als nachhaltig und kostengünstig. Die hierfür möglichen Steinarten umfassen Porenbeton, Ziegel, Kalksandstein und Leichtbeton. Der Farbgestaltung ist vor allem bei Putzfassaden kaum eine Grenze gesetzt und der berühmte Architekt Le Corbusier betonte die Möglichkeiten, die frische Farben bei der Gestaltung des Wohnungsbaus bieten. So wurden Wände bei ihm zu Farbträgern und heute leuchten viele Hochbauten in kräftigen Rot-, Blau-, Gelb-, Orange- oder Grüntönen. Doch auch Mehrfamilienhäuser, die nicht als moderne Hochhäuser, sondern beispielsweise im Jugendstil errichtet wurden, sind zu Farbträgern geworden und etwa in zartem Beige oder hellem Grün gestaltet. Viele klassische, aber auch moderne Mehrfamilienhäuser greifen allerdings auch auf eine schlichtere Farbgestaltung zurück und sind weiß verputzt oder präsentieren sich in ihrem roten Backstein. In der modernen Architektur sind zudem zahlreiche Mehrfamilienhäuser zu finden, die verwendete Materialien, wie Stahl oder Beton, pur zur Schau tragen.

Rechtliche Besonderheiten

Hinsichtlich eines Mehrfamilienhauses gibt es – egal ob Kauf oder Neubau – dann Besonderheiten zu beachten, wenn Wohnungen einzeln verkauft oder gekauft werden sollen. Damit ein Mehrfamilienhaus in Eigentumswohnungen aufgeteilt werden kann, bedarf es einer sogenannten Teilungserklärung. Diese setzt sich aus einem Aufteilungsplan, der alle Gebäudeteile enthält, einer Abgeschlossenheitsbescheinigung und einer Gemeinschaftsordnung zusammen. Nähere Informationen hierzu kann ein Notar geben, der die rechtlichen Voraussetzungen und Schritte im Einzelnen kennt und darüber unabhängig beraten kann.

Vor- und Nachteile eines Mehrfamilienhauses

Ein Mehrfamilienhaus ist für viele eine Kapitalanlage. Betrachtet man die Vor- und Nachteile von Ein- und Mehrfamilienhäusern muss man danach unterscheiden, ob es sich um eine Frage der Investition oder des Wohnens handelt. Wer in ein Mehrfamilienhaus investiert, muss zunächst mit höheren Kosten als bei einem Einfamilienhaus rechnen. So ist nicht nur der Kaufpreis inklusive Nebenkosten in der Regel höher, sondern auch die Instandhaltung verursacht höhere Kosten. Allerdings sind die Einnahmen durch die höhere Anzahl an Wohneinheiten auch größer. Wer das Mehrfamilienhaus selbst nutzen und eine Eigentumswohnung beziehen möchte, erhält aus den anderen Wohneinheiten zusätzliche Mieteinnahmen. Handelt es sich um ein Wohnhaus mit Gewerbeeinheit, ist der Gewinn oft noch größer. Allerdings besteht auch das Risiko, beispielsweise durch Mietnomaden, Verluste zu machen.

Wer hinsichtlich des eigenen Wohnens überlegt, ob ein Mehrfamilienhaus einem Einfamilienhaus vorzuziehen ist, sollte weitere Aspekte beachten. So bietet der Bezug einer Eigentumswohnung gegenüber dem eines Einfamilienhauses, sei es in Form eines einzeln stehenden Hauses, eines Reihenhauses oder eines Doppelhauses, häufig eine höhere Flexibilität. Kauft man nicht gleich ein ganzes Mehrfamilienhaus, sondern in diesem lediglich eine Eigentumswohnung, ist der Kaufpreis zudem meist geringer als der eines Einfamilienhauses. Passt die Eigentumswohnung nach ein paar Jahren nicht mehr zum Lebenskonzept, kann man sie meistens ohne Schwierigkeiten vermieten und muss hierbei nicht mit Verlusten rechnen. Ein Einfamilienhaus dagegen muss man oft wieder zum Verkauf anbieten und macht hierbei häufig Verluste. Allerdings muss man das Einfamilienhaus auch nicht, wie im Mehrfamilienhaus, mit vielen Nachbarn teilen. Wer vor dem Kauf einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus steht, sollte unbedingt einen genauen Blick auf die Gemeinschaftsordnung werfen und sich die Protokolle der bisher abgehaltenen Eigentümerversammlung anschauen. Hier wird oft schnell klar, ob die Hausgemeinschaft funktioniert oder es nennenswerte Schwierigkeiten im Zusammenleben gibt.

Die Instandhaltungskosten

Die Instandhaltungskosten eines Mehrfamilienhauses hängen, wie bei Ein- und Zweifamilienhäusern auch, von mehreren Faktoren, wie den verwendeten Baumaterialien und dem Alter des Gebäudes, ab. Wer ein Mehrfamilienhaus oder aber auch eine Eigentumswohnung – sei es neu oder bereits bestehend – erwerben möchte, sollte die genauen Instandhaltungskosten unbedingt kennen, um die tatsächlich monatlich anfallenden Kosten kalkulieren und die Instandhaltungsrücklage berechnen zu können. Zur Vereinfachung wird diesbezüglich oft die Peterssche Formel herangezogen. Nach ihr erhält man eine Schätzung der jährlichen Instandhaltungsrücklage. Hierfür werden die Herstellungskosten, also ausschließlich die Baukosten, mit 1,5 multipliziert und durch 80 Jahre dividiert. Hierbei wird davon ausgegangen,dass an Kosten für die Instandhaltung innerhalb von 80 Jahren das 1,5-fache der Baukosten anfällt. Wer ein Eigentumswohnung kauft, sollte dementsprechend immer nach der bereits vorhandenen Instandhaltungsrücklage fragen. Hierbei geht man davon aus, dass rund 70 % der gesamten Instandhaltungskosten auf die Gemeinschaft und 30 % auf die einzelnen Eigentümer entfällt.

Ein Mehrfamilienhaus bauen

Viele Architekten haben sich nicht nur auf den Bau von Einfamilienhäusern, sondern auch auf den von Mehrfamilienhäusern spezialisiert. Wer plant, ein neues Mehrfamilienhaus zu bauen, sollte sich daher beizeiten an einen Architekten wenden und ihn in den gesamten Planungsprozess einbeziehen. Doch auch, wenn eine Wohnung umgebaut werden soll, ist die Hilfe eines erfahrenen Architekten Gold wert. Wenn es um den Verkauf von einzelnen Wohnungen in einem bestehenden Mehrfamilienhaus geht, kann Home Staging Wunder wirken. Es sorgt dafür, dass jeder, der die Wohnung besichtigt, sich sofort vorstellen kann, hier heimisch zu werden und statt kahler Wände gemütliche und einladende Räume vorfindet, deren Wert so viel leichter zu erkennen ist.