Schiebetür Ideen, Design, Gestaltung und Bilder

  1. Klassisches Landhaus mit Stil und Charme:  Schiebetür von Beinder Schreinerei & Wohndesign GmbH
  2. Klassisches Landhaus mit Stil und Charme:  Schiebetür von Beinder Schreinerei & Wohndesign GmbH
  3. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  4. Luftiger Raumteiler: Schiebetüren mit viel Glas:  Schiebetür von homify
  5. Klassische Schiebetüren im Landhausstil:  Schiebetür von homify
  6. Klassisches Landhaus mit Stil und Charme:  Schiebetür von Beinder Schreinerei & Wohndesign GmbH
  7. Küche im Altbau:  Schiebetür von and8 Architekten Aisslinger + Bracht
  8. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
    Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Hausprojekt?
  9. Runde Schiebetür von Innen:  Schiebetür von Ing. Christian Weißmann Ges.m.b.H.
  10. Schiebetür im Shoji-Stil:  Schiebetür von LIGNUM Möbelmanufaktur
  11. Asiatischer Shoji-Stil: Schiebetüren als Schrankfront:  Schiebetür von LIGNUM Möbelmanufaktur
  12.  Schiebetür von Sliding Wardrobes World Ltd
  13.  Schiebetür von NATUREL METAL FERFORJE
  14.  Schiebetür von blackStones
  15.  Schiebetür von LANGOLO HOME LIVING
  16.  Schiebetür von Linh Pham - homify
  17.  Schiebetür von The Page Interior & Design
  18.  Schiebetür von Structure Diseño & Arquitectura
  19.  Schiebetür von GK Architects Ltd
  20.  Schiebetür von Izilda Moraes Arquitetura
  21.  Schiebetür von Viewport Studio
  22.  Schiebetür von Go Glass Ltd
  23.  Schiebetür von All Arquitectura
    Ad
  24.  Schiebetür von NATUREL METAL FERFORJE
  25.  Schiebetür von NATUREL METAL FERFORJE
  26.  Schiebetür von Studio Cicconi
  27.  Schiebetür von AD+ arquitectura
  28.  Schiebetür von 達譽設計
    Ad
  29.  Schiebetür von Ligneous Designs
  30.  Schiebetür von Sube Susaeta Interiorismo
  31.  Schiebetür von Scrigno S.p.A. Unipersonale
  32.  Schiebetür von Spegash Interiors
    Ad
  33.  Schiebetür von Gürsoy Kerestecilik

Schiebetüren: Diese Modelle gibt es!

Schiebetüren sind ganz schön praktisch. Denn sie fungieren ebenso wie eine normale Tür mit Anschlag, aber ohne zusätzlichen Raum wegzunehmen. Dazu sind sie wahnsinnig vielfältig. Sie lassen sich mit hängender oder stehender Führung einbauen, manuell oder elektrisch öffnen – und das sowohl als Innentür als auch als Terrassentür zum Schieben.

Die Schiebetür als Ersatz für die normale Zimmertür

Im Innenraumbereich können Schiebtüren unterschiedliche Wohnbereiche voneinander trennen. Damit haben sie die gleiche Funktion wie Zimmertüren mit Anschlag, brauchen allerdings viel weniger Platz. Schiebetüren sehen zwar wie normale Türen aus, werden aber über eine Schiene geführt und zur Seite Aufgeschoben.

Die Schiebetür als Raumteiler

Große Wohnbereiche liegen vor allem in zeitgenössischen Einfamilienhäusern im Trend. Doch manchmal ist es zweckmäßig, Räume voneinander trennen zu können. Zum Beispiel die Küche: Wenn sich beim Kochen Gerüche oder laute Geräusche entwickeln, ist man froh, wenn man eine Tür schließen kann. Dann sind Schiebetüren aus Glas praktische Begleiter für den Alltag. Denn sie verhindern nicht die offene Sicht, aber grenzen Räume subtil ab.

Die Schiebetür als Ersatz für den Kleiderschrank

Wir wollen im Schlafzimmer keinen Kleiderschrank setzen, sondern den großen Raum lieber trennen, so dass sich ein begehbarer Kleiderschrank ergibt? Oder wir wollen im Ein-Zimmer-Apartment unser Bett vor den Blicken der Gäste verstecken? Auch dann sind Schiebetüren aus Holz oder Glas eine praktische Ergänzung.

Terrassentüren

Vor allem in modernen Einfamilienhäusern sehen wir immer mehr große Terrassenfenster, die eine fließende Verbindung zwischen dem Leben drinnen und draußen schaffen. Weil diese breiten Fenster nicht als klassische Türen eingebaut werden können, sind Schiebetüren die perfekte Alternative. Denn sie öffnen Wohnräume spektakulär ins Freie und lassen sich spielend leicht wegschieben, wenn die Sonne scheint und man den Alltag draußen verbringen möchte.

Vorteile und Nachteile von Schiebetüren

Vorteile

Vor allem für kleine Räume geeignet, da kein zusätzlicher Raum zum Öffnen der Tür erforderlich ist

Es lässt sich eine Illusion von mehr Platz schaffen Einfach in Wartung und Pflege

Besonders für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, zum Beispiel Rollstuhl oder Rollator geeignet Nachteile

Nur eingeschränkt für Hausabschnitte geeignet, die zur Wetterseite liegen

Manchmal sind Schiebetüren aufgrund von Verschleißerscheinungen schwer zu öffnen

Nicht so sicher wie herkömmliche Türmodelle

Zur Konstruktion der Schiebetüren

Schiebetüren gibt es in hängender oder stehender Form. Im Fall einer hängenden Konstruktion verläuft die Tür auf Rollen oder Ketten auf einer Laufschiene und oberhalb des Türblatts. Damit die Tür nicht pendeln kann, gibt es manchmal eine zusätzliche Führung am Boden. Bei der stehenden Führung befindet sich die Schiene auf dem Boden und die Tür bewegt sich darauf hin- und her. Um das Kippen der Schiebetür zu vermeiden, muss sie oben in einer Schiene stabilisiert werden.

Welches Material für meine Schiebetür?

Glas

Schiebetüren aus Glas sind gerade in zeitgenössischen Gebäuden beliebt. Denn sie sind lichtdurchlässig und grenzen Räume voneinander ab, ohne dabei die Weite des offenen Wohnens wegzunehmen. Dabei wirken sie leicht und elegant. Glasschiebtüren können entweder komplett durchsichtig sein oder aus satiniertem Glas bestehen. So eignen sie sich auch für Bereiche wie Bäder oder begehbare Ankleideräume, bei denen man einen gewissen Sichtschutz benötigt. In aller Regel sind Glastüren ebenso sicher wie die aus einem anderen Material. Denn es handelt sich um ein Sicherheitsglas, das großen Belastungen Stand hält. Nachteil: Schiebetüren aus Glas müssen häufig gereinigt werden, da sich jedes Staubkorn und jeder Fingerabdruck absetzt.

Holz

Neben Glas ist Holz ein beliebtes Material, das sich sowohl für Innentüren als auch Terrassentüren einsetzen lässt. Dabei finden wir es heute immer mehr in der Kombination mit Glaselementen. Nicht nur rustikal eingerichtete Wohnungen eignen sich für solche Schiebetüren. Auch in zeitgenössischen Häusern passen minimalistisch gestaltete Holztüren wunderbar ins Ambiente. Egal, ob man Eiche, Ahorn oder Kirche gerne mag: In der Wahl des Holzes sind kaum Grenzen gesetzt. Türen aus Massivholz allerdings brauchen ein gutes Schiebesystem, um das Gewicht zu halten. Sonst drohen vorzeitige Verschleißerscheinungen. Auch im Rahmen von Terrassentüren werden Holzrahmen immer häufiger eingesetzt.

Aluminium und Edelstahl

Nun ist es nicht so, dass sich Metall gar nicht für Schiebetüren eignen würde. Vor allem in modernen Gebäuden, die zum Beispiel mit viel Beton arbeiten, passen solche Modelle gut. Ansonsten finden sich Aluminium oder andere Metalle vor allem in den Rahmen für Terrassentüren. Denn das haltbare Material schützt vor frühzeitiger Korrosion und auch nach vielen Jahren sehen die Türen aus wie neu.

Kunststoff

Auch Schiebetüren aus Kunststoff sind für den Innenraumbereich erhältlich. Allerdings sehen wir das Material deutlich häufiger im Zusammenhang mit Terrassentüren zum Schieben. Wenn auch die Fenster aus Kunststoff gefertigt wurden, passen die Türen am besten im gleichen Look dazu. Vorteil von Kunststoff: Er ist in fast allen Farben erhältlich und relativ preiswert. Nachteil: Er zeigt im Laufe der Zeit Verschleißerscheinungen, die sich nicht lokal reparieren lassen, sondern dann der Rahmen komplett auszutauschen ist.

Zubehör

Schiebetüren lassen sich mit allerlei Zubehör wie zum Beispiel stylishen Griffen wunderschön aufpeppen. Hier finden Kunden eine große Bandbreite an Modellen im Handel. Und auch die Schienenführung im Innenraumbereich kann viel mehr als nur die nackte Führung zeigen. Schöne Rahmen aus Holz, Metall oder Aluminium setzen die Tür einmal mehr in Szene.

Kosten für eine Schiebetür

Schiebetüren von der Stange, zum Beispiel schlichte weiße Modelle aus Kunststoff oder eine einfache Innentür aus Glas, können wir bereits in einer unteren Preisspanne von 100 bis 200 Euro erwerben. Viele solcher Modelle werden zum Beispiel in Baumärkten angeboten. Im mittleren Preissegment ab rund 500 - 600 Euro liegen hochwertige Schiebetüren aus Holz, satiniertem Glas oder mit dem einen oder anderen Zubehör. Stöbert im Fachhandel wirklich nach einem Modell, das euch gefällt. Denn eine solche Investition will gut überlegt sein. Tipp: Falls ihr nicht zu den Heimwerkern gehört, müsst ihr die Kosten für den Einbau unbedingt mit einrechnen. Dann ist es gegebenenfalls sinnvoll, eine Schiebetür direkt über den Fachmann zu kaufen. Terrassentüren zum Schieben oder maßgeschneiderte Innenraumtüren liegen bei einem Preis von mindestens 1.000 Euro und mehr. Hier erwarten euch aber hochwertige Modelle mit Einbruchschutz, Wärmedämmung und viel Komfort für den täglichen Umgang.