Zusätzliche Geschäftsbedingungen für die Premiummitgliedschaft

§ 1 Vertragsgegenstand und Vertragspartner

(1) Angemeldete Experten haben auf dem homify-Portal die Möglichkeit, gegen zusätzliches Entgelt den Zusatzdienst einer Premiummitgliedschaft (nachfolgend auch: die „Premiummitgliedschaft“) in Anspruch nehmen zu können. Vertragspartner des Experten wird dabei der Diensteanbieter des homify-Portals, die Homify Online GmbH & Co. KG, Holländerstraße 34, 13407 Berlin (weitere Angaben zum Diensteanbieter siehe Impressum).

(2) Im Rahmen der Premiummitgliedschaft hat der Experte die Möglichkeit, unterschiedliche Premiumleistungen des Dienstanbieters zur Vermarktung der eigenen Produkte und Dienstleistungen des Experten in Anspruch zu nehmen. Dabei stehen dem Experten verschiedene Haupt- und Zusatzleistungen des Diensteanbieters in Form von Leistungsbausteinen zur Verfügung. Bei Abschluss des Vertrages über die Premiummitgliedschaft legt der Experte die von ihm gewünschten Haupt- und Zusatzleistungen fest.

§ 2 Geltung der Zusätzlichen Geschäftsbedingungen

Der Diensteanbieter stellt die Premiummitgliedschaft ausschließlich auf Grundlage der vorliegenden Zusätzlichen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: die „ZGB“) sowie der ergänzend geltenden „Nutzungsbedingungen für Experten“ zur Verfügung. Abweichende Bedingungen des Experten akzeptiert der Diensteanbieter nicht. Dies gilt auch, wenn der Diensteanbieter der Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht.

§ 3 Leistungen im Rahmen der Premiummitgliedschaft

(1) Dem Experten stehen im Rahmen der Premiummitgliedschaft grundsätzlich die unter § 3 (2) aufgeführten Hauptleistungen sowie die unter § 3 (3) aufgeführten Zusatzleistungen zur Auswahl gemäß den Bestimmungen unter § 3 (4) und (5) zur Verfügung. In Abhängigkeit vom Vertriebsweg bzw. Vermarktungskanal des Diensteanbieters gemäß § 4 (1) kann die Auswahl der dem Experten zur Verfügung stehenden Leistungsbausteine eingeschränkt sein. Darüber hinaus gelten gegebenenfalls die Leistungsbeschreibungen im Rahmen der jeweiligen Bestellung. Bei Unklarheiten oder Widersprüchen haben die Leistungsbeschreibungen im Rahmen der Bestellung der Premiummitgliedschaft Vorrang vor diesen ZGB.

(2) Folgende Hauptleistungen werden im Rahmen der Premiummitgliedschaft als Hauptleistungsbausteine angeboten:

(2.1) Priorisiertes Listing des Experten über die homify-App für eine Region

Im Rahmen des priorisierten Listings über die homify-App wird der Experte, bei entsprechender Suchanfrage des Nutzers über die homify-App, dort für die vom Experten gebuchte Stadt und Kategorie priorisiert gelistet.

(2.2) Priorisiertes Listing des Experten über die homify-Webseite für eine Region

Im Rahmen des priorisierten Listings über die homify-Webseite wird der Experte, bei entsprechender Suchanfrage des Nutzers im Branchenbuch auf der homify-Website, dort für die vom Experten gebuchte Stadt und Kategorie priorisiert gelistet

(2.3) Unbeschränkter Zugriff auf die Liste der relevanten Projektanfragen

Der Experte erhält Zugriff auf die Liste der relevanten Projektanfragen, um mit Interessenten in Kontakt treten zu können. Relevante Projektanfragen sind solche, die sich auf die vom Experten im Rahmen seiner Registrierung hinterlegten und von ihm angebotenen Dienstleistungen/Produkte beziehen.
Soweit dem Experten in diesem Kontext Daten des anfragenden Nutzers zur Verfügung gestellt werden, dürfen diese Daten ausschließlich für die Beantwortung der jeweiligen Projektanfragen durch den Experten verwendet werden. Gleiches gilt, wenn dem Experten auf sonstige Weise die Möglichkeit eröffnet wird, mit entsprechenden Interessenten in Kontakt zu treten (z.B. über ein Kontaktformular). Im Übrigen verpflichtet sich der Experte zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften.
Der Diensteanbieter verschafft dem Experten im Zusammenhang mit den Projektanfragen lediglich die Möglichkeit, Kontakt über die Projektanfragen zu interessierten Nutzern aufzunehmen. Der Diensteanbieter steht nicht dafür ein (und haftet insoweit auch nicht), dass der Experte entsprechendes Geschäft für sich durch die Projektanfragen generiert bzw. es zum Vertragsabschluss mit interessierten Nutzern kommt. Im Falle eines entsprechenden Vertragsschlusses zwischen dem Experten und interessierten Nutzern, die der Experte über entsprechende Projektanfragen akquiriert hat, kommen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Nutzer zu Stande. Der Diensteanbieter ist insoweit weder Vertragspartner noch sonst in diese Verträge involviert.

(3) Folgende Zusatzleistungen werden im Rahmen der Premiummitgliedschaft als Zusatzleistungsbausteine angeboten:

(3.1) Sonderartikel im Rahmen des homify-Magazins

Im Rahmen dieser Zusatzleistung erstellt und liefert der Diensteanbieter Content für den Experten in Form von Artikeln in Textform zur Beschreibung bzw. Vorstellung von Projekten des Experten im Rahmen des homify-Portals (nachfolgend auch: der „Projekt-Content“). Umfasst sind dabei die jeweils vom Experten gebuchte Anzahl an Artikeln (Projekt-Content) pro Vertragsjahr der Premiummitgliedschaft. Diese Artikel werden dann, nach Absprache mit dem Experten, vom Diensteanbieter veröffentlicht. Es gelten im Übrigen die Zusätzlichen Geschäftsbedingungen für Redaktionelle-Artikelbuchungen.

(3.2) Premium Support

Dem Experten steht im Rahmen des Premium Support ein telefonischer Support durch den Diensteanbieter gemäß der Leistungsbeschreibung im Rahmen der Bestellung der Premiummitgliedschaft zur Verfügung.

(3.3) Persönlicher Account Manager

Dem Experten steht, zur Unterstützung seiner Marketingaktivitäten im Rahmen des homify-Portals, ein sogenannter Persönlicher Account Manager gemäß der Leistungsbeschreibung im Rahmen der Bestellung der Premiummitgliedschaft zur Verfügung.

(4) In Abhängigkeit von Vertriebsweg bzw. Vermarktungskanal des Dienstanbieters gemäß §4 (1) kann der Experte sich bei Bestellung der Premiummitgliedschaft sein Leistungspaket aus den Hauptleistung- und Zusatzleistungsbausteinen selbst zusammenstellen. Dabei wählt der Experte mindestens einen Hauptleistungsbaustein aus. Diesen kann er nach seiner Wahl um weitere Hauptleistungs- und/oder Zusatzleistungsbausteine ergänzen. Das vom Experten so zusammengestellte Leistungspaket stellt die vertragsgemäße Leistung während der Dauer der Premiummitgliedschaft dar (nachfolgend: das „Vertragsleistungspaket“).

§ 4 Vertragsschluss, verfügbare Sprachen, Speicherung des Vertragstextes

(1) Der Experte kann die Premiummitgliedschaft sowohl auf dem homify-Portal, als auch über eine gesonderte Bestell-App sowie unter Verwendung eines entsprechenden Bestellformulars schriftlich abschließen.

(2) Das Angebot auf Abschluss der Premiummitgliedschaft stellt jeweils ein verbindliches Angebot des Diensteanbieters zum Abschluss des Vertrages über die Premiummitgliedschaft dar. Der entsprechende Vertrag über die Premiummitgliedschaft kommt durch jeweilige Annahme des Angebots durch den Experten zustande. Bei Abschluss der Premiummitgliedschaft über das homify-Portal erfolgt der Vertragsschluss durch Betätigung des Buttons „Jetzt Premium bestellen“. Bei Abschluss der Premiummitgliedschaft über die mobilen Bestell-Apps (Monsum und Payrexx), erfolgt der Vertragsschluss durch Betätigung des Buttons „Produkt jetzt kaufen“ (Monsum) bzw. „Zahlungspflichtig bestellen“ (Payrexx). Der Experte erhält unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung eine Bestätigung per E-Mail.
Bei schriftlichem Abschluss der Premiummitgliedschaft erfolgt der Vertragsschluss durch Unterzeichnung des Bestellformulars durch den Experten (= Annahme des Angebots durch den Experten).

(3) Die für den Vertragsschluss über das homify-Portal sowie die Bestell-App zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

(4) Der Vertragstext wird nach Vertragsschluss über das homify-Portal sowie die Bestell-App vom Diensteanbieter nicht gespeichert und ist daher dort nicht mehr verfügbar.

§ 5 Vergütung und Zahlungsmittel

(1) Die monatlichen Entgelte für die Premiummitgliedschaft hängen von Art und Anzahl der vom Nutzer gebuchten Leistungsbausteine sowie von der vom Nutzer gewählten Laufzeit der Premiummitgliedschaft (§ 6) ab. Einzelheiten hierzu sind den Angaben im Rahmen des Bestellvorgangs zu entnehmen.

(2) Die zur Zahlung zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel sind ebenfalls den entsprechenden Angaben im Rahmen des Bestellvorgangs zu entnehmen.

(3) Die monatlichen Entgelte sind vom Experten für den jeweils abzurechnenden Monat im Voraus bis spätestens zum dritten Werktag des abzurechnenden Monats zu entrichten und werden vom Diensteanbieter, in Abhängigkeit von dem vom Experten ausgewählten Zahlungsmittel, beim Experten eingezogen.

§ 6 Laufzeit der Premiummitgliedschaft und Kündigung

(1) Der Experte hat bei Bestellung der Premiummitgliedschaft die Möglichkeit, zwischen folgenden Mindestvertragslaufzeiten zu wählen: 12, 24 oder 36 Monate.

(2) Kündigt der Experte den Vertrag über die Premiummitgliedschaft nicht spätestens drei Monate vor Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit zum Vertragslaufzeitende, so verlängert sich die Premiummitgliedschaft jeweils um die ursprünglich gewählte Mindestvertragslaufzeit gemäß § 6 (1). Im Übrigen ist die ordentliche Kündigung ausgeschlossen. Unberührt bleibt das Recht beider Parteien, den Vertrag außerordentlich zu kündigen.

(3) Sämtliche Kündigungen haben schriftlich zu erfolgen.

(4) Homify gibt keine Erstattungen auf Premium Experten Leistungen.

§ 7 Haftung

(1) Bei vorsätzlicher und grob fahrlässiger Pflichtverletzung haftet der Diensteanbieter – gleich aus welchem Rechtsgrund – gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Im Falle einfacher Fahrlässigkeit haftet der Diensteanbieter nur für Schäden aus der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht. Vertragswesentliche Pflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Experte regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Ersatzpflicht auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

(3) Die Haftungsbeschränkung gemäß § 10 (2) gilt nicht, soweit es um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie um Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz geht, oder sofern ein Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit übernommen wurde.

(4) Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und der sonstigen Erfüllungsgehilfen des Diensteanbieters.

§ 8 Schlussbestimmungen

(1) Diese ZGB und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Nutzer unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Wenn der Experte Kaufmann ist und seinen Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland hat, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Diensteanbieters, Berlin. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

(3) Sollten einzelne Klauseln des Vertrages, insbesondere der ZGB, ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages bzw. der ZGB nicht.